An diesem Spiel sind zwei oder drei Spieler beteiligt.

Zu Beginn des Spiels wird ein Zuschauer auf die Bühne gebeten, der die zwei oder drei Spieler "verbauen" soll. Das heißt, er gibt ihnen unterschiedliche Körperhaltungen, Kopfhaltungen, Gestiken usw. Die Spieler frieren in ihrer Figur kurz ein und versuchen sie sich möglichst genau zu merken.

Danach nehmen sie ihre normale entspannte Körperhaltung ein. Es wird eine Vorgabe erfragt und sie beginnen zu spielen. Ihre Aufgabe ist es, das Spiel so zu entwickeln, dass es mit den gemerkten Körperhaltungen endet. D.h. zum Schluss frieren die Spieler in der Figur ein, die ihnen der Zuschauer jeweils vorgegeben hatte. Die festgelegten Schlussfiguren müssen sich wie selbstverständlich aus der gespielten Szene ergeben.

Hinweise und Tipps

  • Da man ggf. die anderen Spieler unterstützen muss, ist es wichtig, sich auch deren Körperhaltung, Mimik, Standort usw. anzuschauen und zumindest grob zu merken.
  • Es erleichtert das schlüssige Erreichen des Zielstandbilds, wenn man darauf achtet, dass die "verbauenden" Zuschauer keine abstrusen Körperhaltungen fordern,
  • Wichtig ist darauf zu vertrauen, dass sich das Zielstandbild wie selbstverständlich im Laufe des Spielens ergeben wird.
  • avatar Klaus
  • avatar improwiki
  • avatar Ueder
last update: 2022-11-27
by Ulrike Eder
Lizenzinformation

Der Text ist unter der Lizenz CC BY-SA 3.0 DE verfügbar; Informationen zum Lizenzstatus eingebundener Mediendateien (etwa Bilder oder Videos) können im Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden.